Gottesgeschichten für Kinder und Erwachsene - Die neue Familienkirche

Kinder schauen mit Fernrohr in den Sternenhimmel

© Ev. Thomaskirche

Die Thomasgemeinde hat ein neues Gottesdienstangebot: Familienkirche

Der Begriff Familienkirche steht für lebendige und fröhliche Gottesdienste, die schon an vielen Orten mit Klein und Groß gefeiert werden.
Wir träumen nämlich von einer bunten, vielstimmigen Kirche. Gemeinsam mit Kindern und Alten, Singles und Paaren wollen wir im Gottesdienst die Gemeinschaft mit Gott und untereinander feiern. Denn das ist unsere Überzeugung: Alle Menschen gehören zur Familie Gottes dazu.
Alle sitzen im großen Kreis oder Halbkreis und man sieht sich, ist eine Gemeinschaft. Gefeiert wird mit einer elementaren Liturgie, die verständlich und wiederkehrend ist. Zudem wird mal gebrüllt oder geflüstert, innegehalten oder auch gelacht. In der Familienkirche wird der Kirchenraum erobert. Biblische Geschichten sind die tragende Säule dieser Gottesdienstform. Die Gottesgeschichten sollen wir als Bodenbild sehen oder sie fühlen, schmecken, riechen sowie gedanklich in sie eintauchen können. Nach einem gemeinsamen Beginn kann in einer offenen Phase vertieft werden, was es mit der Geschichte Gottes mit den Menschen auf sich hat.
Für die Kleinen und ihre Begleitpersonen steht anschauliches Erleben mit allen Sinnen im Vordergrund. Die größeren Kinder und die Erwachsenen können sich selbst mit ihren Ideen inhaltlich und kreativ einbringen Zum gemeinsamen Abschluss finden alle wieder zusammen und halten Fürbitte, beten zusammen das Vaterunser und stellen sich unter Gottes Segen.

Familienkirche ist mehr als ein Gottesdienst:
Es ist Platz und Zeit, um einen Imbiss in Gesellschaft zu genießen, zum Spielen und Basteln. Es gibt Gelegenheit, sich auszutauschen über Gott und die Welt.

Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr mal in der Thomaskirche, mal in der Dachswaldkirche.