Lebendiger Advent in Kaltental u. Dachswald

Vieles geht in diesem Jahr aus Gründen der Pandemie nicht – das betrifft auch die Advents- und Weihnachtszeit – aber Weihnachten darf nicht ausfallen!

Worum geht es?
– Advent und Weihnachten bedeutet Freude in unser Herz und unsere Häuser einzuladen – dazu braucht es manchmal gar nicht viel. Zusammenkommen – trotz der kalten und dunklen Jahreszeit, Licht hereintragen mit Kerzen und Laternen, sich erinnern an die schönen Lieder und Texte der Advents – und Weihnachtszeit – Gemeinschaft spüren und Zusammenhalt.  Auch Nachdenkliches hat in der Advents-zeit seinen Raum, seine Zeit: wie steht es um unser Zusammenleben, wofür nehmen wir uns Zeit? Wo haben Kinder in unserer Welt ihren Platz und ihr Recht? Wie steht es um unseren Umgang mit der Zeit: können wir noch warten? Können wir Stille aushalten?  Thema Flucht und Migration gehört zu Advent, genauso wie unser Umgang mit der Schöpfung, z.B: mit Licht – mit Tieren – Theologisch gesprochen schenkt uns Gott mit Jeus eine neue Schöpfung –wir sind im Advent dazu eingeladen, versöhnt zu leben – zur Besinnung zu kommen. Dabei darf es gern auch fröhlich zugehen!

Wie geht es?
Kurze Zusammentreffen unter freiem Himmel an verschiedenen Orten und Zeiten im Stadtteil mit Kerzen oder Laternen - daran ist gedacht. Da dann eine kurze Aktion, eine Lesung – Text – Gedicht - Gebet, etwas Musikalisches - spontane Engels-Chöre – eine Aktion  - der Kreativität sind (fast keine Grenzen gesetzt). In früheren Jahren hat man dann auch gerne gemeinsam einen (Kinder) Punsch getrunken, in diesem Jahr kann das auch so sein, wenn jeder sein Getränk und seinen Keks selber mitbringt. Selbstverständlich achten wir bei allen Aktionen auf die aktuellen Corona Schutz Verordnungen.

Adventsfenster
Bei den Fenstern ist die Idee: dass ein Fenster der Wohnung/ des Hauses  von einer Gruppe oder Familie gestaltet wird und auch mehrere Tage (evtl. die ganze Adventszeit) geschmückt bleibt und Vorübergehenden so vermittelt, dass Advent und Weihnachten  im ganzen Stadtteil aufleuchten.

Gemeinsam im Stadtteil
Es wäre schön, wenn sich Viele im Stadtteil beteiligen und so auch die bunte Vielfalt und Lebendig­keit in Kaltental und Dachswald sichtbar wird!

Es ist wichtig, dass wir rechtzeitig planen und dementsprechend dann auch in der Öffentlichkeit bewerben. Die Termine werden in den Schaukästen/ Gemeindebrief und auf der Homepage / Presse bekanntmachen.
Zur technischen Unterstützung wird ein tragbares Soundsystem (tragbare Boxen mit kl. Mischpult) bei der Stadtteilentwicklung beantragt.

Orga:
Um gut zu planen bitte ich, Ideen bis spätestens  zum 02. November rückzumelden. Bei Rückfragen gern melden bei : Pfr. M.Küenzlen 0711/684381
Das ist jetzt sehr knapp, es reicht auch die Idee zu skizzieren)